Wie formatiere ich die Kopfzeilen unterschiedlich?

Manchmal ist es notwendig, nicht für jede Seite die gleiche Kopfzeile zu verwenden, sondern etwa eine Kopfzeile für die rechte, eine für die linke Seite. Wie Sie das in Word realisieren, wird Ihnen hier demonstriert.

Voraussetzungen: Microsoft Word
Inhalt: Unterschiedliche Formatierung von Kopfzeilen, Verkürzte Kopfzeilen, Unterschiedliche Kopfzeilen rechts und links

Gerade bei umfangreicheren Arbeiten kann es sehr nützlich und anschaulicher sein, in den Kopfzeilen die Kapitelüberschriften erscheinen zu lassen. Wie Sie das realisieren können, zeige ich Ihnen hier an zwei Beispielen.

Unterschiedliche Formatierung von Kopfzeilen

Fall 1.: Angenommen, Sie wollen in Ihrem Manuskript auf jeder Seite die jeweilige Kapitelüberschrift darstellen.

  • Formatieren Sie dazu alle Überschriften mit einer entsprechenden Formatvorlage (z. B. „Überschrift 1“, damit jeweils diese Überschriften dann in den Kopfzeilen erscheinen). Falls Sie nicht wissen, wie das funktioniert, lesen sie auch: Wie verwende ich Formatvorlagen in Word?
  • Klicken Sie doppelt auf die Kopfzeile und gehen jetzt im Reiter Entwurf auf Einfügen" - "Schnellbausteine" - "Feld"
  • Im neuen Fenster scrollen Sie jetzt bis "StyleRef" und suchen sich dann im mittleren Feld eine Formatvorlage aus, also etwa „Überschrift 1“.

Ihre Überschriften sollten nun in den Kopfzeilen entsprechend dargestellt werden. Wenn Sie im Dokument jetzt ALT+F9 drücken, wird ihnen übrigens der Feldbefehl direkt dargestellt.

Verkürzte Kopfzeilen

Fall 2.: Angenommen, Sie wollen für jedes Kapitel nicht die ganze Überschrift, sondern nur eine verkürzte Überschrift. Das ist schon etwas komplizierter umzusetzen, aber auch machbar.

Sie müssen Ihr Dokument in Abschnitte unterteilen. Gewöhnen Sie sich an, mit Abschnitts- und Seitenumbrüchen zu arbeiten. Jedes Kapitel bzw. Unterkapitel Ihres Manuskriptes sollte ein eigener Abschnitt sein. So fügen Sie einen Abschnitt in Word 2007 ein: Seitenlayout – Seite einrichten – Umbrüche. Suchen Sie sich nun eine Art des Umbruchs aus. (Lesen Sie hierzu auch: Word-Grundlagen, Umbrüche)

Klicken Sie nun in einem Abschnitt auf die Kopfzeile. Sie können jetzt die gewünschte Kopfzeile für Ihren Abschnitt eingeben.

Beachten Sie dabei folgende Optionen: Unter Navigation – „Mit vorheriger verknüfen“ geben Sie an, ob die Kopfzeile dem vorherigen Abschnitt entsprechen soll. Achtung: Ist die Option aktiv und sie ändern die Kopfzeile, wird natürlich auch der vorherige Abschnitt geändert.
Wenn Sie auf der linken und rechten Seite unterschiedliche Kopfzeilen möchten (rechts das Hauptkapitel – links das Unterkapitel), markieren Sie einfach das Feld "Untersch. gerade ungerade Seiten".

Am besten probieren Sie ein wenig aus. Wenn Sie das Prinzip einmal verstanden haben, sollte es ganz leicht gehen. Die Kopfzeilen sind übrigens nur eine Möglichkeit, sich die Umbrüche zunutze zu machen.

Fall 3: Angenommen, Sie wollen auf der linken Seite jeweils die Überschriften 1. Ordnung erscheinen lassen und auf der rechten Seite die Überschriften 2. Ordnung. Klicken Sie hierzu wieder auf die Kopfzeile doppelt und aktivieren dann im Reiter „Entwurf“ das Kästchen „Untersch. gerade ungerade Seiten“. Fügen Sie jetzt die gewünschten Felder jeweils einmal für die linke Seite und einmal für die rechte Seite ein, wie oben in Fall 1 beschrieben.