Wie benutze ich die Überarbeiten-Funktion von Word?

Wenn mehrere Personen am selben Dokument arbeiten, ist die Überarbeiten-Funktion ein nützliches Werkzeug. Lesen Sie in diesem Artikel, wie diese Funktion zu benutzen ist.

Voraussetzungen: Microsoft Word
Inhalt: Überarbeiten mit Word

Überarbeiten mit Word

Die Überarbeiten-Funktion von Word erweist sich dann als sinnvoll, wenn mehrere Personen an ein und demselben Dokument arbeiten. Dadurch wird für jeden genau nachvollziehbar, was am Dokument geändert wurde, der Nutzer kann sich entscheiden, welche Änderungen er annimmt und welche er ablehnt.

Wenn Sie Word ab 2007 benutzen, dann haben Sie auf die Überarbeiten-Funktion direkten Zugriff über den Reiter „Überprüfen“. Sie aktivieren die Funktion, indem Sie auf „Änderungen nachverfolgen“ klicken. In Word 2002 bzw. 2003 müssen Sie die Überarbeiten-Leiste erst aktivieren, indem Sie auf die Symbolleiste rechtsklicken und „Überarbeiten“ auswählen.

Klicken Sie nun auf das Symbol „Sprechblasen“ und stellen Sie ein, dass die Überarbeitungen am rechten Rand in Sprechblasen angezeigt werden (meiner Meinung nach die beste Variante). Die Alternative dazu wäre es, die Überarbeitungen direkt im Text mithilfe von Durchstreichungen anzuzeigen.

Ist die Überarbeiten-Funktion einmal aktiviert, wird Ihnen jede Änderung, die Sie im Text vornehmen, am rechten Rand angezeigt. Das sieht dann so aus wie im Bild rechts.

Die blauen Sprechblasen sind dabei Kommentare, die Sie ebenso über den Reiter einfügen können. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf eine der Sprechblasen, so können Sie wählen, ob Sie die Änderungen annehmen oder nicht. Besser noch: Sie markieren einen Abschnitt und Text und klicken dann oben in der Symbolleiste auf annehmen oder ablehnen.

Für ein Dokument mit umfangreichen Überarbeitungen empfiehlt es sich, alle Änderungen durchzugehen, und nur diejenigen, die sie nicht wünschen, abzulehnen. Zum Schluss klicken Sie dann bei „Annehmen“ auf „Alle Änderungen im Dokument“ annehmen.